HAI IM NEUEN BABYBECKEN

Bauarbeiten abgeschlossen – jetzt hofft das Bäder-Team auf Lockerungen und eine frühe Saisonöffnung.

Das Bäder-Team in Duderstadt ist früh dran. „Wir wollen vorbereitet sein,“ sagt Geschäftsführer Markus Kuhlmann und hofft auf einen zeitigen Saisonstart. Und mit Blick auf die Corona-Pandemie auch auf entsprechende Lockerungen, „damit wir überhaupt öffnen dürfen“.

Seit Anfang März sind die Mitarbeiter aus der Kurzarbeit zurück, berichtet der Chef der Eichsfelder Blockheizkraftwerk- und Bäder (EBB) GmbH. Sie bereiten das Freibad an der Talwiese vor. Es gibt genügend zu tun – Technik überprüfen, Ausbesserungsarbeiten, Reinigung von Becken und Gebäude. Und gerade erst haben sie schon einmal Wasser in eines der Becken gelassen – zum Test, ob alles dicht sei, sagt Badleiter Uwe Thuma. Gemeint ist das neue Babybecken, das über den Winter komplett neu gebaut wurde und im Februar fertig geworden ist. Das Konzept soll auch bei weiteren Sanierungsschritten Schule machen: Bauarbeiten über den Winter und eine möglichst frühe Saisonöffnung, kündigen Kuhlmann und Tuma an.

Jedes Jahr werde Geld in die Hand genommen, um das Freibad nicht nur funktionsfähig sondern auch für Besucher attraktiv zu halten, so Kuhlmann. 2019 gab es einen neuen Sprungturm, und im vergangenen Jahr wurde trotz aller Unwägbarkeiten in die Ausbesserung der Beckenumrandung sowie eine neue Nestschaukel und ein Spielhaus für Kleinkinder investiert. Diesmal war nun die Kompletterneuerung des 18 Jahre alten Babybeckens an der Reihe. 150.000 Euro habe es gekostet, das 2002 gebaute Becken von Grund auf zu erneuern und umzugestalten. Unter anderem bekam das Becken neue Fliesen und eine neue Umrandung, Stolperfallen wurden entfernt, zählt Thuma auf. Ferner wurden die alten Steinabgrenzungen zum etwas tieferen Beckenbereich entfernt und durch zwei „Wälle“ ersetzt. Neu im Becken ist ein drehbarer Wasserspeier in Form eines kleinen blauen Haifischs. „Allein der Hai hat 10.000 Euro gekostet“, sagt Kuhlmann und berichtet von explodierenden Kosten im Bereich Bädertechnik.
Oftmals sehe man gar nicht sofort, wo das investierte Geld bleibt, meint der EBB-Geschäftsführer. So wurde zum Beispiel auch die Steuerung der Chlorregulierung für die Becken erneuert. Kostenpunkt: etwa 20.000 Euro. Die alte Technik stammte nach Angaben Tumas noch aus den 80er-Jahren, die neue funktioniere nun automatisiert.

„Wir wollen außerdem energetisch etwas machen“, sagt Kuhlmann und denkt dabei an eine Photovoltaikanlage auf dem Hauptgebäude. Auch eine E-Ladesäule für Autos sei angedacht. Außerdem soll im Funktionsgebäude die Barrierefreiheit verbessert werden. Der EBB-Geschäftsführer hofft, dafür eventuell entsprechende Zusatztöpfe anzapfen zu können. Die jetzt vorgenommenen Investitionen fallen Kuhlmann zufolge nicht in das geplante Sanierungskonzept, für das die Stadt Duderstadt im Oktober vergangenen Jahres Fördermittel aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ beantragt hatte. Eine Umwidmung der einstmals für einen Hallenbadneubau bewilligten Zuschüsse von 3,32 Millionen Euro war nicht möglich. Die Freibadsanierung war auf rund 4,4 Millionen Euro geschätzt worden. Ein Bewilligungsbescheid liege bislang nicht vor, so Kuhlmann, die Planungen indes schon. Die Sanierungsschritte ließen sich über mehrere Jahre aufteilen, erläutert der EBB-Geschäftsführer. Die Arbeiten sollen dann jeweils von Herbst bis Frühling ausgeführt werden – ganz so, wie es diesmal auch mit der Erneuerung des Babybeckens aufgrund der guten Witterung möglich war.

„Entscheidend ist, dass wir im Sommer öffnen können und das Bad nicht wegen der Arbeiten schließen müssen.“ Die „Sanierung im Bestand“ sieht unter anderem Beckensanierungen vor, wobei das beheizbare 50-Meter-Becken entgegen ursprünglicher Überlegungen bestehen bleiben soll. Der Zustand sei aktueller Begutachtungen zufolge weniger schlecht als zunächst befürchtet, erklärt Kuhlmann. „Das 50-Meter-Becken ist inzwischen unser Alleinstellungsmerkmal“, so Tuma mit Blick auf die umliegenden Bäder. Im Ausblick sieht Kuhlmann den Einbau einer Minigolfanlage auf dem Freibadgelände zusammen mit Überlegungen, im Bereich Talwiese dauerhafte Wohnmobilstellplätze samt entsprechender Infrastruktur anzulegen.

 

(Text: Britta Eichner-Ramm, Eichsfelder Tageblatt vom 09.03.2021)

Winterpause im Freibad

#Winterpause im Freibad Duderstadt

Goodbye Summer – die Saison ist vorbei!

Nach dem letzten Badetag und unserem Hundeschwimmevent ist es kalt geworden. Deshalb ist es Zeit, den Sommer zu verabschieden und das Freibad zu schließen. Vielen Dank an jeden, der uns besucht hat und dafür, dass ihr mitgeholfen habt, das Ansteckungsrisiko zu minimieren, indem ihr euch an die Regeln gehalten habt!

Wir freuen uns schon darauf, euch zur Freibadsaison 2021 wieder zusehen!
Euer EBB-Bäder-Team 💙

Goodbye Summer

Die Saison geht zu Ende!

Am 25. September öffnet das Freibad ein letztes Mal in dieser Saison seine Türen bis 12 Uhr.

Trotz holprigem Start blicken wir auf einen schönen Sommer zurück. Wir haben den Urlaub in die Region geholt und vielen von euch eine kleine Auszeit vom Alltag ermöglichen können. Für euer Vertrauen während der Pandemie und eure Unterstützung bei der Einhaltung der neuen Regeln möchten wir uns rückblickend noch einmal bei euch bedanken!

Euer EBB-Bäder-Team 💙

Hundebadetag im Freibad Duderstadt 2020

#HundimFreibadTeil 5 – Abkühlung für deinen Vierbeiner! 🐶💦

Nicht mehr lange, dann ist es wieder soweit! Wir lassen es uns nicht nehmen auch in diesem Jahr, am 03. & 04. Oktober 2020 das Freibad wiedermal für eure vierbeinigen Freunde zu öffnen. Gemeinsam mit dem Duderstädter Tierheim bieten wir Labradoren, Bulldoggen & Co die Chance einen Sprung ins kühle Nass zu wagen.

Neben all dem Spaß für eure Hunde gibt es für euch eine Messe rund um das tierische Wohl und alles für die Gesundheit eurer Tiere sowie eine Tierfotografin für professionelle Aufnahmen an jeweils beiden Tagen.

 

weiterlesen…

Kinder haben Spaß im Freibad

Swim, Relax & Fun – der Sommer kann kommen!

Ab dem 16. Juli gibt es noch einmal Lockerungen für euren Freibadbesuch.

Die Besucherkapazität wird auf 600 Besucher gleichzeitig erhöht, WC-Anlagen werden zum Teil wieder geöffnet und sogar die Sprungtürme und Rutschen könnt ihr endlich wieder benutzen. Und für noch mehr Badespaß fällt die Trennung von öffentlichem und nicht öffentlichem Schwimmen weg und verlängern noch ein letztes Mal unsere Öffnungszeiten:

 

Montag:
10:00 bis 12:00 Uhr &
14:00 bis 19:30 Uhr
Dienstag – Freitag:
07:00 – 12:00 Uhr &
14:00 bis 19:30 Uhr
Samstag & Sonntag:
08:00 – 12:00 Uhr &
14:00 bis 19:30 Uhr

 

Ist das nicht der perfekte Start in die Sommerferien? Packt die Badesachen ein und ab ins Freibad!

weiterlesen…

Am Beckenrand

Wir haben super Neuigkeiten für euch!

Ab Samstag, den 13. Juni 2020 gibt es einige Lockerungen.

  • Die Anzahl der Badegäste, die gleichzeitig das Freibad besuchen dürfen, steigt auf 500 Badegäste.
  • Die Maskenpflicht fällt bei uns weg.
  • Außerdem dürfen wir die Liegewiese inklusive der Spielgeräte und sogar Nichtschwimmer- und Babybecken wieder öffnen. Die Sprungtürme und Rutschen, bleiben aber weiterhin geschlossen.
  • Damit ihr den Freibadbesuch wieder so richtig genießen könnt, haben wir auch noch unsere Öffnungszeiten verlängert.

Wir freuen uns riesig und hoffen euch bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen!

Uwe Tuma, Thorsten Feike und Markus Kuhlmann (von links)

Weitere Lockerungen im Freibad Duderstadt

Ab 13. Juni gelten längere Öffnungszeiten und mehr Gäste dürfen zeitgleich ins Bad.

Im Freibad Duderstadt treten am Sonnabend, 13. Juni, weitere Lockerungen in Kraft. Weitere Becken können genutzt werden, die Öffnungszeiten werden ausgeweitet und auch die Anzahl der möglichen Besucher deutlich erhöht. „Wir haben jetzt zweieinhalb Wochen Erfahrung mit der Öffnung“, erzählt Markus Kuhlmann, Geschäftsführer der Eichsfelder Blockheizkraftwerk- und Bäder GmbH (EBB). „Alle Besucher haben sich an die Vorgaben gehalten.“ Deshalb werden am Sonnabend, „wenn der Sommer kommt“ das Nichtschwimmerbecken, das Babybecken und die Liegewiese freigegeben. „Die erlaubte Besucherzahl wird verzehnfacht“, so Kuhlmann weiter.

weiterlesen…

Freibadbesuch während der Pandemiezeit

Nur so geht’s – wir brauchen eure Unterstützung!

Jetzt wo das Freibad endlich wieder öffnen darf, gibt es einige Änderungen.

 

Bäderstatus:
Kennt ihr diese Flaggen vom Strand? Wir haben uns ein System überlegt, mit dem ihr ganz einfach sehen könnt, ob das Freibad geöffnet hat und ob wir Pandemie- oder Normalbetriebt haben. Die Flaggen findet ihr vor dem Freibad und auf der Website.

 

Bad geschlossen Bad im Pandemiebetrieb Bad im Normalbetrieb

Bad geschlossen

Bad im Pandemiebetrieb

Bad im Normalbetrieb

 

Was bedeutet Pandemiebetrieb?

Im Pandemiebetrieb müssen wir uns an die euch bekannten Vorgaben halten und noch ein paar zusätzliche Dinge beachten.

Das wichtigste zuerst: Es dürfen nicht mehr als 500 Besucher gleichzetig ins Freibad.
Deshalb kann es passieren, dass ihr trotz gelber Fahne mal ein bisschen länger warten müsst. Bitte haltet dennoch Abstand und tragt eure Masken. Außerdem gibt es jetzt Wege-Leitsyteme mit Zäunen, Beschilderung und Absperrband, damit enge Begenungen nicht all zu häufig vorkommen. Im Wasser muss der Sicherheitsabstand auch eingehalten werden, aber keine Sorge, die Ansteckungsgefahr im Wasser ist sehr gering, denn Chlor desinfiziert.

Leider müssen wir auch ein paar Abstriche machen.  Sammelumkleiden, Sammelduschen, Toiletten und Schließfächer bleiben gesperrt.

 

Hygienehinweise:

Waschen Sie Ihre Hände häufig und gründlich – nutzen Sie auch unsere Handdesinfektion Der WC-Bereich darf nur von einer Person betreten werden
Duschen Sie bitte vor dem Schwimmen Vermeiden Sie auf dem Beckenumgang enge Begegnungen
Halten Sie in allen Räumen und im Wasser die gebotenen Abstands­regeln ein Abstand auf der Liegewiese Halten Sie auch auf unserer Liegewiese einen Mindestabstand von 1,5 Metern ein
Husten und Niesen Sie bitte möglichst in die Armbeuge

Unser Freibad darf unter besonderen Auflagen und wichtigen Hygieneregeln in die Saison 2020 starten! #gemeinsamgegenCorona

Es steht so gut wie fest – mit ausgearbeitetem Corona-Konzept „Just Swim“ soll es weitergehen.

Laut Stufenplan des Landes Niedersachsen wird das Betriebsverbot nicht verlängert. Uns fehlt nur noch die Zustimmung des zuständigen Gesundheitsamtes, bis die Saison am 28. Mai endlich starten kann. Vorerst ist der Badebetrieb allerdings auf 50 Badegäste beschränkt.

weiterlesen…

Schwimmer Becken ohne Wasser

Saison 2020 steht auf der Kippe

Unwägbarkeiten für Duderstädter Bäder

Gleich in mehrfacher Hinsicht ergeben sich für die Eichsfelder Blockheizkraftwerk- und Bäder GmbH (EBB) aktuell große Unwägbarkeiten. Vor allem steht eine baldige Eröffnung des Freibads wegen Corona auf der Kippe. Der Geschäftsführer der EBB, Markus Kuhlmann, hat derzeit mit allerlei Unwägbarkeiten zu tun, wenn es um die Frage geht, wie die Zukunft der Duderstädter Bäder aussieht.

weiterlesen…